Hochzeiten

 

"Ohne Musik wäre es nichts oder nur halb so schön gewesen", bekommt man als Hochzeits- und Geburtstagsmusiker oft zu hören und freut sich, weil es auch stimmt.

Im Gegensatz zu jeder anderen herkömmlichen Tanzveranstaltung ist die Gestaltung und Moderation einer Hochzeitsfeier für jeden Musiker und Entertainer eine besondere Herausforderung. Hier heißt es noch gründlicher zu planen, bei wenigstens einem oder zwei Vorgesprächen zu informieren und sich zu erkundigen, welche Höhepunkte bei diesem einmaligen Fest eingebaut werden sollen.

Es geht unter anderm einmal um den Eröfffnungstanz, das Eröffnungslied, um das Brautstraußwerfen, den feierlichen Anschnitt der Hochzeitstorte oder um den alten Brauch des Kranzl-Abtanzens. All diese Programmpunkte werden auf Wunsch gerne von mir moderiert.

Immer wieder bewähren sich einige heitere Partyspiele sowie für jede Hochzeit eigens gereimte Gstanzln. Sie bringen Abwechslung und locken auch müde Gäste aus der Reserve, bringen sie zum Lachen.

IMG 0494BrautHochzeit Leoben - Ehrentänze des Brautpaares

Aus Erfahrung war und ist es von Vorteil bei den Vorgesprächen zwischen Brautleuten und Moderator bzw. Musiker Wünsche und Fragen aufzulisten, die Planung des Hochzeitsfestes mit Terminchecklisten in Angriff zu nehmen, geht es doch um ein einzigartiges Fest, das allen als großartiges Erlebhnis in dauerhafter Erinnerung bleiben soll. Da gibt es viele Fragen zu stellen und zu beantworten, soll das Fest gelingen.

Im Wandel der Zeit hat sich vieles geändert. Man muss sich fragen:
Wieweit soll es noch eine traditionelle Hochzeit werden?
Welche Bräuche gefallen uns noch?
Welche Art - Arten von Musik wollen wir?
Soll die Musik für jung und alt sein - für wie viele Generationen?
Soll es Musik sowohl für die Eltern und Großeltern als auch für die Jugend und Kinder geben oder soll es sie nur mehrheitlich für das Brautpaar und deren Freunde geben?

IMG 0485 BrautstraussHotel "Zu den 3 Goldenen Kugeln" - Jugendstilsaal - Vor dem Brautstrausswerfen

Zweifelsohne umfasst die Gästeliste einer Hochzeitsgesellschaft bis zu vier Generationen, und es ist eine echte Herausforderung den Gästen von der Urgroßtante bis hin zur 6-jährigen Nichte eine stimmungsvolle Feier zu bereiten. Will man mehrere Generationen ansprechen und verbinden, kommt man ohne eine gewisse Planung, die das Brautpaar mit dem Musiker und Moderator durchführen sollte, nicht aus, und es ist von Vorteil, wenn diese Planung vielseitig, genau und gewissenhaft ist:

So hat sich während des Sektempfanges das Bodenständige und Traditionelle - klassische Volksmusik immer noch bewährt und ist nach wie vor gefragt. Dieser "unplugged" Teil der Hochzeitsmusik auf einer Harmonika, wo nichts verstärkt oder technisch verändert wird, ist immer noch etwas Besonderes, kommt doch die seele der Musik zum Ausdruck.

IMG 0486nach BrautstrausswurfNach dem Brautstrausswerfen

Bei der feierlichen Tanzeröffnung durch das Brautpaar und dem darauffolgenden ausgiebigen Tanzen, auf das sich alle schon so gefreut haben, ist dann die vielseitige Tanzmusik gefragt, bei der es wiederum die Technik möglich macht, mit minimaler Besetzung für ein komplettes Musikprogramm zu sorgen, das sich von der lateinamerikanischen Tanzmusik über die Standardtänze zu den besten Oldies und Evergreens, zu den aktuellen Top-Hits der modernen Schlager- Party- und Discomusik erstreckt.

Zu später Stunde wird dann vom Brautpaar sehr oft ein dritter musikalischer Teil gewünscht, und das ist verständlich. Eine Hochzeitsfeier ist und soll nämlich nicht nur ein Fest mit Verwandten, sondern auch ein Fest mit Freunden sein. Es ist heute keine Seltenheit mehr, dass zu fortgeschrittener Stunde Partystimmung gefragt ist, und die Gesellschaft zu den ausgewählten Songs des Hochzeitsmusikers, der sich um diese Zeit als DJ zu bewähren hat, tanzt. Zur Seite stehen ihm immer wieder engagierte Hobby DJs mit ihren MP3 Playern und vollgespeicherten Laptops, die über die Tonanlage die passende Musik für ausgelassene Stimmung liefern.